Gestärkt in den Morgen – Kurkumaporridge mit gebratener Zimtbanane 08.05

Ein leichtes, aber stärkendes Frühstück sind Porrdiges. Die folgende Variante ist besonders gut für Vata- oder Vata-Pitta-Typen geeignet. Nährender Hafer, blutreinigender Kurkukma, besänftige Rosinen und das Gehirn stärkende Walnüsse vereinen sich in diesem Rezept. Frisch geschlagene Sahne macht das Ganze schön fluffig. Lecker dazu ist eine frisch gebratene Zimtbanane, welche die nötige Süße mitbringt.

So wird´s gemacht (Zutaten für 1 Peson):

3 EL Haferflocken (möglichst frisch gemahlen)
2 TL Ghee
1/2 TL Kurkuma
1 Msp. gemahlener Kardamom
1 Prise Steinsalz
1 El Walnüsse, gehackt
1 EL Rosinen
1 EL geschlagene Sahne
1 Banane
1/4 TL Zimtpulver
1 EL Kokoszucker

Für das Porridge 1 TL Ghee in einem kleinen Topf erhitzen. Darin die Haferflocken anrösten bis sie nussig duften. Anschließend Kurkuma, Kardamom und Salz unterrühren und mit 1 Tasse heißem Wasser aufgießen. Nüsse und Rosinen zufügen und das Ganze köcheln lassen bis der Haferflocken weich und sämig sind, ggf. noch etwas Wasser nachgießen.

Die Banane schälen, längs halbieren und noch einmal vierteln, mit etwas zimtpulver bestreuen. In einer kleinen Pfanne 1 TL Ghee erhitzen und die Bananen darin leicht braun anbraten.

Den fertigen Porridge in eine Schüssel füllen, den Kokosblütenzucker darüber streuen und schmelzen lassen. Mit geschlagener Sahne und der gebratenen Banane anrichte.

Guten Appetit!